Die bunte Welt der Geschichtswerkstätten ...

Wer sich z.B. im Internet nach Geschichtswerkstätten umschaut und den Begriff „Geschichtswerkstatt“ in eine Suchmaschine eingibt, der findet auch heute noch eine Fülle aktueller Initiativen und Projekte. Auch temporäre Projekte, die sich als Geschichtswerkstatt bezeichnen, fühlen sich Ansätzen verpflichtet, die Vereine und Initiativen der sog. „neuen Geschichtsbewegung“ geprägt haben: mikrogeschichtliche Ansätze, Zusammenarbeit zwischen Interessierten mit unterschiedlichen professionellem Hintergrund, regionale oder stadtteilbezogene Geschichtsforschung - „Geschichte von unten“ und „Grabe, wo du stehst“.

Eine Liste temporärer Projekte bündelt Informationen zu temporären Aktivitäten und Projekten:

  • Geschichtswerkstatt im Landkreis Dachau (2010 bis ?? - drei Teilprojekte u.a. Zeitzeug*innenbefragung und Ausstellungen), Link zu Informationen (und Abschlussbroschüre): https://www.geschichtswerkstatt-dachau.de/geschichtswerkstatt/index.php
  • Das Deutsche Historische Museum (Berlin) bietet buchbare Angebote für Schulklassen zu verschiedenen Themen, die als „Geschichtswerkstatt“ bezeichnet werden.
  • Das Jüdisches Museum Berlin hat mit seiner Partnerschule, der Refik-Veseli-Schule, ein Projekt „Geschichtswerkstatt“ begründet, Link zu Informationen über Projekte mit der Partnerschule: https://www.jmberlin.de/refik-veseli-schule